Sicherheit

Kunstrauch aus Firefog® Simulatoren ist:

  • gesundheitlich unschädlich
  • ohne öhlige Verschmutzungen
  • auf Toxizität geprüft
  • Löschwasserbeständig
  • TÜV Austria Services GmbH geprüft
  • biologisch abbaubar

Firefog Technologie ist für Mensch und Tier gesundheitlich unbedenklich!

  1. Die Verdampfermittel sind hochwertige Erzeugnisse und speziell auf die FIREFOG® Verdampfer-Heizblöcke und Anforderungen für Atemschutzübungen abgestimmt.
    Die Inhaltsstoffe entsprechen in ihrer Reinheit dem Deutschen Arzneimittelbuch (DAB) und sind biologisch abbaubar, sowie nahezu geruchlos.
    Toxizität:
    Die Verwendung anderer Flüssigkeiten ist strengstens untersagt; es können dabei schweren Schäden dem Kreislauf der Maschine zugeführt werden sowie toxisch- giftige Dämpfe freigesetz werden.
    Der Betrieb von Firefog® Maschinen erfolgt rein auf eigene Gefahr!
    Betriebshinweise oder Detailfragen zur richtigen Anwendung erhalten Sie bei Ihrer Vetriebsstelle oder in der Firefog Zentrale.
  2. Auf Wunsch senden wir Ihnen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, EU-Sicherheitsdatenblatt, Toxizitätsgutachten zu.
  3. Bei sach- und fachgerechtem Einsatz besteht keine Gefahr Menschen oder Tiere zu verletzten.
    Vor jeder Anwendung sollten alle Teilnehmende, Übungsmitglieder und Beteiligte aufgeklärt und rechtzeitig vorher informiert werden.
  4. FIREFOG® Maschinen dürfen nie ohne Genehmigung von Firefog® technology mit geschlossener Transporthaube, oder mit jedwelcher Einrichtung abgedeckt, um-, oder eingebaut oder Schläuche angeflanscht werden. Ausgenommen sind Festinstallationen in Schulen, Brandhäusern usw. nach dem Konzept, Montage und der Inbetriebnahme durch Firefog technology.
    Bitte halten Sie immer Rücksprache mit dem Firefog technology Headoffice.
  5. Die Düsen und die Ausstoßrichtung dürfen nicht behindert oder verändert werden.
  6. Es ist eine Versorgungsspannung von 230V/50 Hz
    Beim Einsatz von mobilen Stromgeneratoren ist auf eine kontinuierliche Spannungsversorgung zu achten.
  7. Bei allen Anwendungen im öffentlichen Bereich wie z.B.: Straßen, Autobahnen, Haus- und Wohnungsanlagen sowie Schulen, Spitäler usw. ist eine Verwechslung mit echtem Brandrauch und dessen Ausmaß bzw. mögliche Schäden zu bedenken und sorgfältig zu planen.
    Vorbeifahrende Menschen, Anreiner, Nachbarn, Unbeteiligte aus der Nähe der Verrauchungsstellen könnten sich schrecken und daraus zu Schaden kommen, dies sollte vor der Übung oder dem Firefogeinsatz eingeplant werden.
  8. Sicherheitseinsatzkräfte, Bezirksleitstellen von Feuerwehr und/oder Polizei sollten immer vorinformiert werden.
  9. Der Einsatz von FIREFOG® Rauchproduktionsmaschinen erfolgt explizit auf eigene Gefahr.
    Weiters ist der Einsatz von Firefog®Rauchproduktionstechnik in der Nähe von Verkehrseinrichtungen, Fahrbahnen, Straßen- und Schienenfahrzeugen, Autobahnen, Zuggleisen, Flugplätzen, Schiffshäfen zu unterlassen.
  10. Der Betrieb von Firefog®Maschinen darf nur durch fachkundiges Personal oder Firefog® Techniker/Mietservice durchgeführt werden.
  11. Maschinen und Verdampfermittel vor Feuer, Hitze, Wasser oder Frost schützen (Wasserbasis)
  12. Es dürfen nur Verdampfermittel-Flüssigkeiten von Firefog®technology eingefüllt werden!
    Bei Verwendung anderer Fluids, z.B. von handelsüblichen Nebelmaschinen besteht Brand-, Überhitzungs oder Versottungsgefahr.
    Im Falle der Nichteinhaltung, Berührung, Vermischung mit anderen Flüssigkeiten oder Verdünnung erlischt die komplette Garantiebestimmung für die Rauchaggregate.

copyright@firefog technology